Home / Lebensunterhalt / Allgemeines

Allgemeine Informationen

Anspruchsberechtigte erhalten nach dem zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes (Arbeitslosengeld II).

Anspruchsberechtigt sind Personen, die

  • älter als 15 Jahre sind und die individuelle Altersgrenze für die Regelaltersrente noch nicht erreicht haben
  • erwerbsfähig sind
  • den gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Nicht erwerbsfähige Angehörige, die mit erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einer Bedarfsgemeinschaft leben (z.B. Kinder) können Sozialgeld erhalten, sofern kein Anspruch auf Leistungen nach dem SGB XII besteht.

Die Höhe der Leistung für Arbeitsuchende orientiert sich an dem Bedarf und dem im Einzelfall vorhandenen Einkommen. Der Bedarf setzt sich zusammen aus

Zur Prüfung Ihres Anspruchs auf Leistungen benötigen wir umfangreiche Unterlagen von Ihnen sowie von den in Ihrem Haushalt lebenden Personen (siehe Erstantrag). Beim Erstantrag melden Sie sich bitte persönlich mit allen erforderlichen Unterlagen an der Kundentheke. Bei einem Weiterbewilligungsantrag ist eine Vorsprache in der Regel nicht notwendig. Bitte reichen Sie die Unterlagen an den Kundentheken in den Standorten ein oder werfen Sie diese in die dafür vorgesehenen Hausbriefkästen. So bleibt Ihnen unnötige Wartezeit erspart und unsere Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern können Ihre Anliegen zügiger bearbeiten. In dringenden Fällen ist selbstverständlich weiterhin eine persönliche Vorsprache möglich.

Höhe der Regelbedarfe

Die monatlichen Regelbedarfe betragen seit dem 1. Januar 2019

  • 424,00 Euro für Alleinstehende, Alleinerziehende oder Personen, deren Partner minderjährig ist
  • 382,00 Euro für volljährige Partner (Ehe, eheähnliche Lebensgemeinschaft, eingetragene Lebensgemeinschaft) 
  • 339,00 Euro für junge Erwachsene von 18 bis 24 Jahren, die mit den Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft leben oder ohne Zusicherung des Jobcenter umziehen
  • 322,00 Euro für Jugendliche von 14 bis 17 Jahren, die mit den Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft leben 
  • 302,00 Euro für Kinder von 6 bis 13 Jahren, die mit den Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft leben
  • 245,00 Euro für Kinder von 0 bis 5 Jahren, die mit den Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft leben

Der Regelbedarf umfasst insbesondere Ernährung, Kleidung, Hausrat, Bedarfe des täglichen Lebens sowie in vertretbarem Umfang auch Beziehungen zur Umwelt und eine Teilnahme am kulturellen Leben.

zurück»

Kosten der Unterkunft

Die Kosten der Unterkunft (Grundmiete und Betriebskosten) sowie die Heizkosten werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen dem Bedarf zugerechnet, sofern sie angemessen sind.

zurück»