Home / Presse / SinglView

< Jobcenter am Mittwoch nur eingeschränkt erreichbar
02.06.2012 10:12 Alter: 8 Jahre

Jobcenter investiert in Gesundheit

Alle sieben Standorte ab sofort mit Defibrillatoren ausgerüstet / 60 Ersthelfer geschult / Wirksame Hilfe bei Herzstillstand


Beim Herzstillstand zählt jede Minute. Mit den neuen Defibrillatoren können die Ersthelfer des Jobcenter Bochum rasch erste Hilfe leisten.

Allein in Deutschland erleiden Jahr für Jahr viele hunderttausend Menschen einen Herzstillstand. Für eine erfolgreiche Wiederbelebung zählt jede Minute. Daher hat das Jobcenter Bochum jetzt alle sieben Standorte im Stadtgebiet mit eigenen Defibrillatoren ausgerüstet und 60 Kollegen als Ersthelfer geschult.

Die neuen Defibrillatoren befinden sich jeweils in den Eingangszonen der Standorte. So ist sichergestellt, dass bei einem plötzlich eintretenden Notfall rasch Hilfe vor Ort ist. Die Kosen für die Anschaffung der Geräte und die Schulung der Ersthelfer belaufen sich auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag. „Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und unserer Kunden ist ein hohes Gut. Das wiegt die Investition in die neuen Defibrillatoren allemal auf“, so Frank Korte, Verwaltungsleiter des Jobcenter Bochum.