Home / Presse / SinglView

< Individuell, intensiv, erfolgreich
24.03.2015 16:26 Alter: 5 Jahre

Lernen lohnt sich

„Bochumer Ausbildungsversprechen“ nimmt Fahrt auf


Gaben das Bochumer Ausbildungsversprechen (v.l.n.r.): Martina Fischer (Jobcenter), Dr. Thorsten Zisowski (USB), Norbert Riffel (VBW), Dr. Ottilie Scholz (Oberbürgermeisterin), Thomas Gdanietz (IHK), Alexandra Medzech (Bogestra), Volker Goldmann (Sparkasse), Johann Philipps (Kreishandwerksmeister).

„Warum soll ich lernen, mit einem Hauptschulabschluss bekomme ich doch eh keine Lehrstelle.“ Sätze wie diese sagen junge Jobcenter-Kunden oft. Dr. Ottilie Scholz, Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum, und Martina Fischer, Geschäftsführerin des Jobcenter, wollten dies nicht länger akzeptieren. Für 2015 haben sie das „Bochumer Ausbildungsversprechen“ ins Leben gerufen und bereits 30 Bochumer Unternehmen als „Ausbildungspaten“ gewonnen.

Stellvertretend für die Unternehmen kamen am Dienstag, den 24. März 2015, Alexandra Medzech (Bogestra), Thomas Gdanietz (IHK), Volker Goldmann (Sparkasse) Johann Philipps (Kreishandwerksmeister), Norbert Riffel (VBW) und Dr. Thorsten Zisowski (USB im Rathaus zusammen, um gemeinsam das Bochumer Ausbildungsversprechen zu geben.

Der Inhalt: Die 17 jungen, arbeitslosen Erwachsenen, die aktuell in der VHS-Maßnahme „Fit for Future“ ihren Hauptschulabschluss nachholen, bekommen im Sommer einen Ausbildungsplatz angeboten – wenn sie ihren Schulabschluss in der Tasche haben. So ist für alle Siebzehn der nahtlose Übergang garantiert; und für die überzähligen Plätze wird das Jobcenter Bochum geeignete Alternativkandidaten stellen. Kein Ausbildungsplatz geht verloren.