Home / Presse / SinglView

< Lernen lohnt sich
12.05.2015 13:33 Alter: 5 Jahre

„Bochumer Chancen“ für Langzeitarbeitslose

Bochum beteiligt sich an neuem ESF-Bundesprogramm // Förderung von 160 Jobs in den nächsten zwei Jahren // Erste Unternehmen stellen Arbeitsplätze


Von links nach rechts: Heinz Hasenkamp, Lisa Pötter (beide Hasenkamp GmbH), Wilken Engelbracht (VfL Bochum), Robert Bienert (Bochumer Verein), Susann Spiegler, Martina Fischer (beide Jobcenter), Stefan Lenk (Rewe Lenk), Thomas Eiskirch (MdL) und Heinz Scheve (Deutsche TGS)

Schnell, schneller, Bochum. Vor nicht einmal einer Woche erhielt das Jobcenter Bochum den Zuschlag für das neue ESF-Bundesprogramm zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit und kann so in den nächsten zwei Jahren 160 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse für langzeitarbeitslose Kunden fördern. Die ersten Arbeitsverträge können frühestens ab dem 15. Juni geschlossen werden, aber schon jetzt haben sich namhafte Bochumer Unternehmer bereitwillig entschlossen, einen oder mehrere Arbeitsplätze in ihren Betrieben zu stellen und so einem langzeitarbeitslosen Bochumer eine echte Chance zu geben.