Home / Presse / SinglView

< Menschen und Arbeit zusammenbringen
13.11.2019 15:54 Alter: 26 Tage

Dreimal ist Bochumer Recht

Job-Speed-Dating schafft neue Berufschancen


10-minütige Kurzgespräche boten Arbeitssuchenden wie Unternehmen eine gute Möglichkeit einander kennenzulernen. (Foto: Paul Dudley/TÜV NORD Bildung)

Drei Job-Speed-Datings in einem Jahr? Lohnt sich das? Ja, es lohnt sich. Die Vermittlungsquote der beiden ersten Job-Speed-Datings in Februar und Mai liegt aktuell bei rund 40 Prozent. Und von den nicht vermittelten Teilnehmern haben sich dem Speed-Dating viele neu auf den Weg gemacht und eine Qualifizierung begonnen – damit es beim nächsten Mal klappt. Zum Beispiel beim Job-Speed-Dating am 13. November in der VfL-Lounge des Ruhrstadions.

Die Chancen standen auch diesmal gut. Den gut 200 Bewerbern saßen 60 Arbeitgeber gegenüber, die häufig mehr als nur eine Stelle zu besetzen haben. 10-minütige Kurzgespräche boten Arbeitssuchenden wie Unternehmen eine gute Möglichkeit, neue berufliche Schritte zu gehen und geeignetes Personal zu rekrutieren.

Für Arbeitssuchende wie für Arbeitgeber ist das Bewerbungsverfahren oft langwierig und nervenaufreibend. Das Format des Job-Speed-Datings bietet Bewerbern und Unternehmern einen Weg, direkt zu einander zu finden. Stimmt die Chemie, können weiterführende Bewerbungsgespräche vereinbart werden. „Gerade unsere Kunden haben beim klassischen Bewerbungsverfahren oft das Nachsehen, da ihre Lebensläufe selten geradlinig verlaufen sind. Durch das persönliche Gespräch bekommen sie heute eine Chance, sich mitsamt ihren Fähigkeiten potentiellen Arbeitgebern zu präsentieren“, so Frank Böttcher, Geschäftsführer des Jobcenter Bochum.

Initiiert wird das Job-Speed-Dating vom Jobcenter Bochum, beauftragt mit der Organisation und Durchführung ist TÜV NORD Bildung. Mit im Boot: 60 mittelständische Unternehmen aus der Region, im Gepäck attraktive Stellenangebote aus den Bereichen Lager/Logistik, Pflege, Bau- und Baunebengewerbe, Einzelhandel, Gebäudereinigung, Handel und Dienstleistungen.

Eine intensive und individuelle Vorbereitung in den vergangenen Wochen hat die Grundlage geschaffen, dass alle Teilnehmer den Tag optimal nutzen können. „Die Schulung verleiht den Bewerberinnen und Bewerbern neues Selbstbewusstsein, so dass sie gestärkt in die Gespräche gehen“, erklärt Hermann Oecking, Geschäftsführer TÜV NORD Bildung, einen wichtigen Teil des Erfolgsrezepts.