Home / Service / Lexikon / Beschreibung

Leistungsanspruch
Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben alle erwerbsfähigen hilfebedürftigen Personen im Alter von 15 bis zur jeweiligen Regelaltersrentengrenze (zwischen 65 und 67 Jahren, je nach Geburtsjahr), wenn sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben. Ausgenommen sind Ausländer, deren Aufenthaltsrecht sich allein aus dem Zweck der Arbeitssuche ergibt, ihre Familienangehörigen und Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Den übrigen Ausländern muss zusätzlich die Aufnahme einer Beschäftigung erlaubt sein oder erlaubt werden können.
Leistungen können auch Personen wie beispielsweise Angehörige bekommen, die mit einem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einer so genannten Bedarfs- oder Einstandsgemeinschaft leben.
Keine Leistungen erhalten Personen, die Rente wegen Alters, Knappschaftsausgleichsleistung oder z.B. Beamtenpensionen beziehen oder länger als sechs Monate in einer stationären Einrichtung wie zum Beispiel einem Krankenhaus untergebracht sind.
Inhaftierte haben ebenfalls keinen Leistungsanspruch.
Auch Auszubildende, Schüler und Studenten bekommen in der Regel keine Leistungen, wenn ihre Ausbildung ausbildungsförderungsfähig ist.
Der Leistungsanspruch entfällt, wenn Sie sich ohne Zustimmung Ihres Ansprechpartners beim Jobcenter außerhalb Ihres Wohnortes aufhalten. Besprechen Sie bitte jede Ortsabwesenheit vorher mit Ihrem Ansprechpartner.
 
« Leistungen     Leistungsausschluss »

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z